Skip to main content

Israel und der Nahostkonflikt sind wieder ins Zentrum des internationalen Bewusstseins gerückt – ausgelöst durch den Angriff der Hamas auf Israel und den darauf folgenden Krieg in Gaza. Auch der Antisemitismus hat weltweit einen neuen, erschreckenden Auftrieb erhal­ten, auch in Deutschland.

Der in Deutschland geborene Rabbiner Netanel Olhoeft verfügt über eine ungewöhnlich tiefe und genaue Kenntnis der unterschiedlichen und teils gegensätzli­chen religiösen und säkularen Strömungen in Israel und im Judentum weltweit. Er wird aus jüdischer Sicht informieren über
• die Entstehung und Entwicklung des Staates Israel
• die Bedeutung des Landes Israel für das jüdische Selbstverständnis
• die Bedeutung des Landes für die nicht in Israel lebenden Juden
• die religiösen und kulturellen Hintergründe, die die gegenwärtige politische und gesellschaftliche Wirklichkeit in Israel bestimmen
• Antisemitismus in Deutschland

Wir dürfen einen in dieser Vielfalt einmaligen Einblick in geopolitische, religiöse, kulturelle Zusammenhänge er­warten, in denen der Nahostkonflikt steht.

Mo., 19. Februar 2024 um 19 Uhr

Evang. Gemeindehaus an der Christuskirche Kehl
Friedhofstraße 1, 77694 Kehl
 
Der Eintritt ist frei

Eine Veranstaltung der Evangelischen Kirchengemeinde Kehl (07851/2622) in Zusammenarbeit mit dem Historischen Verein (info@historischer-verein-kehl.de).